Die Eigenanteile in der Schülerbeförderung sind an den Preis einer Schülermonatskarte der Preisstufe für 1 Zone des jeweils gültigen bodo-Tarifes gekoppelt (vgl. § 6 der Satzung über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten).

Da bodo zum 01.01.2020 die Fahrpreise erhöht, ändern sich somit zu diesem Zeitpunkt auch die monatlichen Eigenanteile wie folgt:

  • für Schüler bis Klasse 4, für Schüler der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) und für Kinder der Grundschulförderklassen und der Schulkindergärten von 18,50 € auf  19,00 €
  • für Schüler der Klassen 5-10, für Schüler des Berufsgrundbildungsjahres, des Berufsvorbereitungsjahres und der Berufsfachschulen von 29,50 € auf 30,50 €
  • für die anderen Schüler von 36,30 € auf 37,60 €

Kinderreichen Familien kann der Eigenanteil teilweise erlassen werden. Das Verkehrsamt des Landratsamts weist darauf hin, dass nur für höchstens zwei Kinder einer Familie ein monatlicher Eigenanteil zu entrichten ist. Die entsprechenden Anträge können bei den Schulen und den Schulträgern gestellt werden. Bedürftigen Familien werden die Eigenanteile an den Schülerbeförderungskosten nach den sozialgesetzlichen Regelungen erstattet. Auskünfte erteilt das Job-Center des Landratsamts unter Telefon 0751 / 85 80 00. [...]

Erstattungsregelungen

Nutzen Sie die Einsichtsmöglichkeit über die Schülerbeförderungskostenerstattung auf der Internetseite des Landkreises (www.landkreis-ravensburg.de „Schule+Bildung+Wissenschaft“ ).

Es besteht die Möglichkeit des Eigenanteilerlasses, da nur für höchstens 2 Kinder einer Familie ein monatlicher Eigenanteil zu entrichten ist (vgl. § 6 Absatz 3 der Satzung; zuständig für diesen Erlass sind die Schulträger). Für bedürftige Familien werden nach den gesetzlichen Regelungen des Bildungs- und Teilhabepakets Schülerbeförderungskosten für alle Kinder der Familie erstattet (ein Eigenanteilserlass nach der Kostenerstattungssatzung für das 3. Kind und weitere Kinder ist in diesen Fällen daher nicht möglich). Auskünfte hierzu gibt das Job-Center.

Info der DB Regio, Baden-Württemberg

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte Sie heute über eine bevorstehende Baumaßnahme auf der Kursbuchstrecke 751 (Ulm Hbf – Friedrichshafen Stadt) informieren. Bei den Zügen der Linie IRE3, RE5, RB51 kommt es zu Fahrplanänderungen, Zugausfällen und Schienenersatzverkehr (SEV).

Von Mittwoch, 20. Oktober bis Dienstag, 16. November 2021 finden durch die DB Netz AG in Ulm Bauarbeiten statt. Aufgrund der umfangreichen Maßnahmen muss der Streckenabschnitt zwischen Ulm Hbf und Erbach (Württ) für den Zugverkehr gesperrt werden. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet.    
 
Linie RE5 (Stuttgart – Ulm – Lindau) und RB51 (Ulm – Aulendorf)          

  • Züge der Linie RE5 und RB51 fallen zwischen Ulm Hbf – Erbach (Württ) aus.
  • Es fahren Ersatzbusse zwischen Ulm Hbf und Erbach (Württ) ohne Zwischenhalt sowie Ersatzbusse mit Halt in Ulm-Donautal.

Linie IRE3 (Ulm – Friedrichshafen – Basel) vom 20. bis 29. Oktober und vom 8. bis 16. November

  • Züge der Linie IRE3 fallen zwischen Ulm Hbf und Laupheim West aus
  • Es fahren Ersatzbusse zwischen Ulm Hbf und Laupheim West ohne Zwischenhalt

Linie IRE3 (Ulm – Friedrichshafen – Basel) vom 30. Oktober und vom 7. November (Herbstferien)

  • Züge der Linie IRE3 fallen zwischen Ulm Hbf und Friedrichshafen Stadt aus
  • Bitte nutzen Sie in den Herbstferien vom 30. Oktober bis 7. November die Ersatzbusse zwischen Ulm Hbf und Erbach (Württ) sowie ab Erbach, die nicht von den Änderungen betroffenen Züge der Linie RE5 und RB51.

  Die Ersatzbusse fahren in Ulm Hbf an der Haltestelle Schillerstraße ab.  Die Ersatzhaltestelle erreichen Sie über den Fußgängersteg. Sie befindet sich am Treppenabgang auf der gegenüberliegenden Seite.
 
   Die geänderten Fahrzeiten der Züge und Ersatzbusse sind auf bahn.de sowie im DB Navigator verfügbar. Berücksichtigen Sie bitte bei Ihrer Reiseplanung die abweichenden und teilweise längeren Fahrzeiten und wählen Sie ggf. eine andere Verbindung.

   

Aktuelles - Linktipp  

EmPower Yourself – Antiziganismusarbeit junger Sinti und Roma in Deutschland heute; Philipp Reinhardt berichtet von seinem Vortrag beim BfDT – Bündnis für Demokratie und Toleranz, gehalten auf dem Jugendkongress in Berlin am 1.10.2021 --> hier geht es zu seinem Bericht

DB-Regio: Infos über Baumaßnahmen zwischen Ulm Hbf – Friedrichshafen Stadt vom 20.10.-16.11.2021