Bildungsnachrichten (BW)

dargestellt von: https://bildungsklick.de/

  1. Jedes Jahr wartet die Region um Baden-Baden mit vielfältigen und abwechslungsreichen Kulturhighlights auf. Nicht nur kunstbegeisterte Erwachsene kommen hier auf ihre Kosten, auch für Oma, Opa und die Enkelkinder stehen teilweise interaktive Kulturveranstaltungen auf dem Programm.
  2. Der Untersuchungsausschuss Zulagen Ludwigsburg hat am heutigen Montag nach zweieinhalbjähriger Beratung seinen rund 1.300 Seiten umfassenden Abschlussbericht vorgestellt.
  3. Von heute an können Schulträger bei der L-Bank Anträge stellen, um Gelder aus dem DigitalPakt Schule zu beantragen. Ministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Wir investieren mit diesen Geldern massiv in die digitale Infrastruktur der Schulen.“
  4. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Wenn es um die Schwimmfähigkeit der Schülerinnen und Schüler geht, wollen wir keine Mutmaßungen, sondern Fakten."
  5. Der Philologenverband Baden-Württemberg fordert vom Kultusministerium landeseinheitliche, verbindliche Regelungen zum Umgang mit „Fridays for Future“-Demonstrationen.
  6. Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes wurden in Baden-Württemberg am 1. März 2019 insgesamt 443.987 Kinder in 9.117 Kindertageseinrichtungen (Kindergärten, Krippen, Schülerhorte und altersgemischte Einrichtungen) betreut. Das sind 10.603 Kinder (+2,4 %) und 202 Einrichtungen (+2,3 %) mehr als im Vorjahr.
  7. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann haben heute in Stuttgart den Bund-Länder-Vertrag zur Umsetzung des Gute-KiTA-Gesetzes in Baden-Württemberg unterzeichnet. Rund 729 Millionen Euro werden in den Jahren 2019 bis 2022 nach Baden-Württemberg fließen.
  8. Ministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Knapp zwei Drittel der Vertretungen erfolgen als qualitativ hochwertiger Fachunterricht. Das ist ein guter Wert, den wir weiter verbessern wollen.“
  9. Die Bildungsgewerkschaft GEW erwartet von der Grünen/CDU-Landesregierung mehr Maßnahmen gegen den Lehrermangel. Grüne und CDU würden die Planungsfehler der grün-roten Landesregierung fortsetzen und langfristig nicht genügend Lehrkräfte ausbilden.
  10. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hat heute die Neuerungen und Schwerpunkte für das neue Schuljahr vorgestellt: „Leistungsfähigkeit und Qualität sind Kernelemente unseres Schulsystems."
  11. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Unterstützung der Arbeitsagenturen hilft Schülerinnen und Schülern bei ihrer Berufsentscheidung und entlastet Lehrkräfte.“
  12. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Das Vorhaben wird unsere Schulen einen großen Schritt voranbringen. Mir war dabei wichtig, dass die Schulträger von Beginn an Planungssicherheit haben.“
  13. Ergebnisse der Einschulungsuntersuchung zeigen, dass circa 30 Prozent der Kinder in den baden-württembergischen Kindertageseinrichtungen sprachlichen Förderbedarf haben.
  14. Vom neuen Schuljahr 2019/20 an werden die Schülerinnen und Schüler an den Hauptschulen, Werkrealschulen, Realschulen und Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg die Hauptschulabschlussprüfung erstmals nach der neuen Prüfungsordnung ablegen.
  15. Wie das Statistische Landesamt Baden-Württemberg im Rahmen der amtlichen Schulstatistik feststellte, unterrichteten an den öffentlichen und privaten beruflichen Schulen im Schuljahr 2018/19 insgesamt 26 959 Lehrkräfte. Damit nahm die Lehrkräftezahl im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um etwas mehr als 1 % (372 Personen) ab.