Bildungsnachrichten (BW)

dargestellt von: https://bildungsklick.de/

  1. Der Verwaltungsgerichtshof Mannheim hat am 18.09. das Konzept des Kultusministeriums für einen Schulbe­trieb unter Pandemiebedingungen bestätigt. Eine Schülerin hatte die von der Landesregierung vorgegebenen Regelungen für den Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen als unzureichend angesehen und weitergehende Maßnahmen eingefordert.
  2. Rechtzeitig vor Beginn des Wintersemesters an Hochschulen in Baden-Württemberg hat das Wissenschaftsministerium eine eigene Corona-Verordnung vorgelegt, die nach Ver­öffentlichung im Gesetzblatt am 24. September am Folgetag in Kraft treten wird und die den Hochschulen einen verlässlichen Rahmen zum Studienbetrieb an die Hand gibt.
  3. Rückstellungen an den Grundschulen Baden-Württembergs im Vorjahr bei 10,5 %.
  4. Am 14. September beginnt das neue Schuljahr 2020/2021 in Baden-Württemberg – ein normales Schuljahr wie vor der Corona-Krise wird es allerdings nicht werden, sondern ein Schuljahr unter besonderen Bedingungen und mit neuen Regeln.
  5. Das baden-württembergische Kultusministerium hat Anfang Juli alle Schulen im Land über das Rahmenkonzept für das neue Schuljahr 2020/2021 informiert. Die Eckpunkte des Konzepts für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen wurden zwischenzeitlich in der Corona-Verordnung Schule rechtlich geregelt.
  6. Baden-Württemberg: Im Gegensatz zur zweiten Phase der Lehrkräfteausbildung – also Referendariat und Lehrerseminar – sind die Studierenden- und Absolventenzahlen in den letzten Jahren nicht zurückgegangen. Auch ist kein Trend zu mehr Studienabbrüchen festzustellen.
  7. Baden-Württemberg fördert ab 2021 ein neues „Forschungs- und Nachwuchskolleg“ (FuN-Kolleg) zum Thema „Didaktik des digitalen Unterrichts“ an den Pädagogischen Hochschulen mit rund 3,3 Millionen Euro.
  8. Das Land und die Hochschulen des Landes Baden-Württemberg setzen ein deutliches Zeichen gegen sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt: Gemeinsam unterzeichneten Vertreterinnen und Vertreter aller Hochschularten und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer eine Resolution.
  9. Die Berufseinstiegsbegleitung bietet Schülerinnen und Schülern wertvolle Unterstützung bei der Berufswahl, der Ausbildungsplatzsuche und für einen erfolgreichen Start in die Ausbildung.
  10. An diesem Donnerstag beginnen in Baden-Württemberg für etwa 1,5 Millionen Schülerinnen und Schüler die Sommerferien, für ungefähr 137.000 Lehrerinnen und Lehrer startet die unterrichtsfreie Zeit. Auch bei den mehr als 9.000 Kitas und in der Kindertagespflege startet nun die verdiente Sommerpause.
  11. Die Standorte, an denen in den Sommerferien die Sommerschule stattfinden wird, stehen fest. 54 Standorte und damit drei mehr als im vergangenen Jahr werden Schülerinnen und Schülern eine zusätzliche Lerngelegenheit in den Sommerferien anbieten. Sämtliche Anträge der Schulen dafür hat das Kultusministerium Baden-Württemberg bewilligt.
  12. Das Kultusministerium nimmt zur Diskussion um den Stand bei der Digitalisierung der Schulen in Baden-Württemberg Stellung.
  13. Die Zahlenbasis zum Thema schulische Digitalisierung ist mager. Viele Daten stammen aus dem Vor-Smartphone-Zeitalter und sind damit hoffnungslos veraltet. Die Corona-Pandemie hat dem digitalen Arbeiten im schulischen Kontext einen Schub verpasst – doch wie sieht es damit an den Schulen tatsächlich aus?
  14. Im Jahr 2019 wurden in Baden-Württemberg 72.915 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen, davon 63 % oder 45.715 von Männern und 37 % oder 27.200 von Frauen.
  15. Baden-Württemberg ist die führende Region für Forschung und Entwicklung (FuE) in Deutschland und der Europäischen Union (EU). Mit seinen gut ausgebauten FuE-Kapazitäten leistet der Südwesten mehr als ein Viertel der bundesweiten FuE-Investitionen.