Bildungsnachrichten (BW)

dargestellt von: https://bildungsklick.de/

  1. Im Schuljahr 2021/2022 gehen weitere 13 Schulen mit dem schulgesetzlich verankerten Ganztagskonzept an den Start. Mit 12 neuen Grundschulen sowie einem Sonder-pädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Lernen gibt es künftig insgesamt 509 schulgesetzlich verankerte Ganztagsschulen im Land.
  2. Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche zwischen Grünen und CDU stoßen beim Philologenverband Baden-Württemberg auf herbe Kritik. „Das von beiden Parteien veröffentlichte Papier lässt für die Bildung nichts Gutes aus den Koalitionsverhandlungen erwarten“, kommentiert der PhV-Landesvorsitzende Ralf Scholl.
  3. Mit Blick auf das Schulchaos bei der Öffnungs-, Test- und Impfstrategie des Landes erklärt der VBE-Landesvorsitzende Gerhard Brand: „Nicht nur, dass die Teststrategie am letzten Schultag noch überhaupt nicht klar ist, jetzt bricht mit dem Aussetzen von AstraZeneca die nächste Säule der Öffnungsstrategie des Landes weg."
  4. Zum 1. August 2021 treten die neuen Bildungspläne für die beruflichen Gymnasien in Kraft, die das baden-württembergische Kultusministerium zusammen mit dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerausbildung (ZSL) erarbeitet hat.
  5. Mit zwei bundesweit einmaligen Stipendienprogrammen für syrische Studierende und Studieninteressierte hat das Wissenschaftsministerium insgesamt 91 Stipendiatinnen und Stipendiaten ein Studium an einer baden-württembergischen Hochschule ermöglicht.
  6. In den vergangenen zwölf Jahren hat sich die Anzahl von Frauen bei den Leitungen der staatlichen Hochschulen in Baden-Württemberg mehr als verdoppelt.
  7. Kulturelle Bildung vor allem für junge Menschen: Kunstministerin Theresia Bauer dankt allen Kultureinrichtungen im Land, die in den vergangenen Wochen und Monaten den Pandemieeinschränkungen zu trotz jede Menge kreative Online- und Streaming-Angebote für ein breites Publikum geschaffen haben. Vor allem für junge Menschen.
  8. „Die Volkshochschulen brauchen dringend weitere finanzielle Unterstützung, sonst sind sie in ihrer Existenz gefährdet", so Fritz Kuhn, Vorsitzender des Volkshochschulverbands Baden-Württemberg.
  9. Baden-Württemberg: Corona sorgt für deutlichen Rückgang an Berufsschulen.
  10. Baden-Württembergs Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Regelmäßige und anlasslose Schnelltests sind ein zentraler Schlüssel, um schrittweise mehr Normalität an Kitas und Schulen erlangen zu können.“
  11. Baden-Württembergs Kultusministerium plant nach den Ferien Präsenzunterricht für die Prüfungsklassen. „Dies ist nachvollziehbar, allerdings muss der Gesundheitsschutz von Lehrkräften und Schülerschaft eine ebenso hohe Priorität haben, wie die momentan immer lauter geforderte Öffnung der Schulen“, so der BLV-Vorsitzende Thomas Speck.
  12. Viele Familien haben nach monatelangem Lockdown und wochenlangen Schulschließungen Probleme, und die Nerven von manchen Eltern und Kindern liegen blank.
  13. Baden-Württembergs Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Wer sich jetzt schon um eine Stelle bewirbt, hat schon sehr früh Klarheit für das kommende Schuljahr.“
  14. Ziel des Pakts für gute Bildung und Betreuung ist, die Qualität frühkindlicher Bildung, Erziehung und Betreuung weiterzuentwickeln und zu verbessern. Baden-Württemberg hat sich dabei entschieden, auch die Bundesmittel aus dem Gute-Kita-Gesetz für qualitative Maßnahmen einzusetzen.
  15. Zusammen mit der Karl Schlecht Stiftung und der Stiftung Mercator startet das Kultusministerium das neue Landes­programm „Kulturschule Baden-Württemberg“. Es soll Schulen sowohl bei der Entwicklung fester Kooperationen mit Kultur­partnern außerhalb der Schule als auch bei der Stärkung der kulturellen Bildung im regulären Unterricht unterstützen.