Bildungsnachrichten (BW)

dargestellt von: https://bildungsklick.de/

  1. Unter dem Dach der Weiterbildungsoffensive WEITER.mit.BILDUNG@BW unterstützt das baden-württembergische Kultusministerium die Träger der konfessionellen Erwachsenenbildung mit einem breit angelegten Förderprogramm beim Umstieg auf digitale Lernformate.
  2. Baden-Württembergs Landesdatenschutzbeauftragter Stefan Brink: „Wir unterstützen die Entscheidung des Kultusministeriums, eine datenschutzkonforme Bildungsplattform bereitzustellen. Der nun eingeschlagene Weg nützt Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrkräften.“
  3. Baden-Württembergs Kultusministerin Theresa Schopper: „Wir wollen den Schulen frühzeitig Informationen geben, damit sie sich bereits auf das kommende Schuljahr einstellen können.“
  4. 81 Standorte und etwa 3.000 Schülerinnen und Schüler: Das sind die Zahlen zu den Sommerschulen 2021. Das Land Baden-Württemberg baut das etablierte und bewährte Projekt damit weiter aus, im Vorjahr nahmen etwa 2.000 Kinder und Jugendliche an 54 Standorten an den bewährten Sommerschulen teil.
  5. „Kulturschule Baden-Württemberg“ stellt mit Förderung der Stiftung Mercator und der Karl Schlecht Stiftung die kulturelle Bildung breiter auf.
  6. „Nicht kleckern, sondern klotzen“ ist die Botschaft der Bildungsgewerkschaft GEW Baden-Württemberg für die Bildungspolitik in Folge der Corona-Pandemie. Die GEW-Vorsitzende Monika Stein empfiehlt den Landtagsabgeordneten und der Landesregierung Besuche und Praktika in Kitas und Schulen, um sich ein Bild zu machen.
  7. 173.000 Fachkräfte fehlen bundesweit in den Kitas, davon alleine in Baden-Württemberg 27.000. Das ergab eine bundesweite Befragung, die ver.di in Kooperation mit der Hochschule Fulda als „Kita-Personalcheck“ durchgeführt hat.
  8. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes haben die Kommunen im Rahmen des kommunalen Finanzausgleiches 2020 circa 2 Mrd. Euro an Zuweisungen für die in Tageseinrichtungen und in der Tagespflege betreuten Kinder (unter 7 Jahre) erhalten. Dies entspricht einer Steigerung um 20 % oder rund 339 Mill. Euro gegenüber dem Vorjahr 2019.
  9. Baden-Württembergs Kultusministerin Theresa Schopper: „Der Bogen soll es Lehrkräften leichter machen, den eigenen Unterricht schrittweise weiterzuentwickeln.“
  10. „Den Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen, ihre coronabedingten Lernlücken aufzuarbeiten, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Hierzu ist eine Strategie, ein klug durchdachter Stufenplan nötig“, so der Landesvorsitzende des Philologenverbands Baden-Württemberg (PhV BW), Ralf Scholl.
  11. Um dabei zu helfen, pandemiebedingte Lernlücken bei Schülerinnen und Schülern schon im noch laufenden Schuljahr zu schließen, hat die Landesregierung das Programm „Bridge the Gap“ aufgelegt.
  12. Kultusministerin Theresa Schopper: „Mit der finanziellen Förderung sorgen wir für mehr attraktive Ausbildungsplätze und letztendlich für mehr pädagogische Fachkräfte in unserem Land.“
  13. Um die Infrastruktur in der Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht auszubauen, stellt der Bund den Bundesländern Investitionsmittel von bis zu 3,5 Milliarden Euro zur Verfügung.
  14. Die neue landesweite Plattform Hochschulweiterbildung@BW wird es Berufstätigen künftig erleichtern, Angebote des lebenslangen Lernens an den Hochschulen zu finden, zu reservieren und zu buchen.
  15. Im Schuljahr 2021/2022 gehen weitere 13 Schulen mit dem schulgesetzlich verankerten Ganztagskonzept an den Start. Mit 12 neuen Grundschulen sowie einem Sonder-pädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Lernen gibt es künftig insgesamt 509 schulgesetzlich verankerte Ganztagsschulen im Land.