Image

 

Der Förderverein der Schule heißt „Freunde des Spohn-Gymnasiums", kurz „Spohnfreunde". Er hat knapp unter 600 Mitglieder (Stand: 01/2016); dies sind vor allem aktive und ehemalige Schüler/innen und deren Eltern und fast alle Lehrer/innen.
Der Verein unterstützt die Schule - vor allem finanziell - in vielen Bereichen und pflegt die Verbindung zu den ehemaligen Schülerinnen und Schülern.

Kontakt zum Verein direkt über folgende, zentrale E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Vereinsführung besteht aus dem Vorstand und dem Beirat. Die Mitglieder beider Gremien werden jeweils für zwei Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt. Die derzeitige Vereinsführung wurde 2021 gewählt.

Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

Achim Pfeiffer (1. Vorsitzender)

Ingrid Thoma (2. Vorsitzende)

Christiane Kaiser (Schatzmeisterin)

Dem Beirat gehören je zwei Vertreter der Eltern, der Ehemaligen, des Lehrerkollegiums, der Schüler und der sonstigen Mitglieder an. Der Beirat setzt sich zusammen aus:

Ute Wendling-Frey + Benjamin Baumgärtner (Vertreter der Ehemaligen)

Angela Nonnenbroich + noch zu besetzen (Elternvertreter)

Susanne Lutz + Michael Falk (Vertreter des Kollegiums)

Vertreter aus der SMV

Ulrich Elwert + noch zu besetzen (sonstige Mitglieder)


Kontakt zum Verein direkt über folgende, zentrale E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Achim Pfeiffer, E-Mail: pfeiffer (@) spohngymnasium.de
  • Ingrid Thoma, E-Mail: ingrid.thoma (@) t-fundraising.de
  • Christiane Kaiser,  E-Mail: kaiserinbft (@) googlemail.com

Langjährige Kapitäne verlassen das Ruder

Ravensburg: Die Spohnfreunde e.V. verabschiedeten ihre langjährigen Vorstandsvorsitzenden Eva Dubischar und Helmut Wagner.

Dubischar war bereits Schülerin am Spohn-Gymnasium in Ravensburg. Im Jahr 1993 übernahm sie den Vorsitz des Fördervereins des Spohn-Gymnasiums und lenkte diesen lange Zeit gemeinsam mit Helmut Wagner.

„Die Schule prägte mich bis heute positiv. Und wenn ich daran denke, die Altphilologen, die uns junge Menschen mit 13, 14, oder 15 Jahren, das Gute und Schöne an sich erklärt haben und die ganzen Gleichnisse und was es bedeutet, Fremde aufzunehmen und damit das Fremde in sich selbst zu bekämpfen, da sage ich, das ist heute noch ein Teil von meiner Wertevorstellung", so Frau Dubischar. Damit war es für sie eine Selbstverständlichkeit, dass ihre Kinder das Spohn besuchten. Inzwischen sind zwei ihrer Enkel ebenfalls an der Schule.

Helmut Wagner seinerseits, kam als Lehrer für Mathematik und Physik bereits 1969 an das Spohngymnasium. Er erinnert sich, dass das dreitägige Jubiläumsfest 100 Jahre Spohn-Gymnasium im Jahr 1980 eine Aufbruchstimmung hinterließ, aus der dann etwas später der Förderverein entstand. Wagner war als Gründungsmitglied dabei und übernahm bald den zweiten Vorsitz. „Es war in Zeiten, als in den Schulen besonders gespart wurde. So war es von Anfang an die Idee, Schülerinnen und Schüler mit den Vereinsgeldern zu unterstützen, wenn es für Familien bei Exkursionen etc. finanziell eng wurde. Das ist bis heute so geblieben“, äußert sich Wagner.

 

     

Im Saal des Hotels Waldhorn wurde am 11. Mai 1985 die erste Mitgliederversammlung des Vereins „Freunde des Spohn-Gymnasiums“ abgehalten. Die Vereinsgründung ging vor allem auf Anregungen von Ehemaligen zurück, die durch die damals zurückgehenden Schülerzahlen am Spohn alarmiert waren und auf diesem Wege ihrer ehemaligen Schule Hilfestellung geben wollten. Der unvergessene Eberhard Weismann und der damalige Schulleiter Franz Braig waren es, die diese Impulse aufnahmen und die Initiative zur Vereinsgründung ergriffen.

 

Die Vereinsführung zeichnet sich durch eine erstaunliche Kontinuität aus: In den 30 Jahren Vereinsgeschichte gab es nur zwei erste Vorsitzende (bis 1992 Dr. Thilo Wagner, seither Eva Dubischar), drei zweite Vorsitzende (bis 1990 Franz Braig, von 1990 bis 1998 der damalige Schulleiter Walter Boenchendorf und seither Helmut Wagner) und ebenfalls drei Schatzmeister (bis 1999 Manfred Bortlik, 1999 bis 2003 Peter Schmidt und seither Elmar Ott).

Franz Braig

(1926 – 2006)

Eberhard Weismann
(1929 – 1995)