Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Ehemalige

zu unserem vorweihnachtlichen Chorprojekt für die gesamte Schulgemeinschaft möchten wir Sie/Euch alle sehr herzlich einladen: zu unserem Eltern-Schüler-Ehemalige-Lehrer-Chor.

Wir werden in den gemeinsamen Proben Chorstücke für das Weihnachtskonzert einstudieren, das in diesem Jahr am Donnerstag, dem 20. Dezember 2018, um 19.00 Uhr in der evangelischen Stadtkirche stattfindet. Jede Chorprobe beginnt dabei mit Stimmbildung/Stimmtraining und anschließend studieren wir die Chorwerke ein.

In diesem Jahr möchten wir für diejenigen, die noch wenig Chorerfahrung haben oder schon länger nicht mehr gesungen haben, am 7. November eine extra Chorstunde anbieten. In dieser ersten Probe werden wir viele Übungen machen, um wieder „auf Stimme“ zu kommen und gleichzeitig erfahren Sie Tipps und Tricks fürs Chorsingen. Für alle anderen beginnen die Proben am 14. November.

Sämtliche Proben finden im Schulgebäude „Pavillon“ in Raum 0.29 statt. Hier alle Termine in einer Übersicht:

Mittwoch, 7. November 2018

19.00-20.30 Uhr: Einführung in das Chorsingen,  Atem- und Stimmübungen, Tipps und Tricks

Mittwoch, 14. November 2018

19.00-20.30 Uhr:  Einsingen/ Stimmproben/Tutti

Mittwoch, 21. November 2018

19.00-20.30 Uhr:  Einsingen/ Stimmproben/Tutti

Mittwoch, 28. November 2018

19.00-20.30 Uhr:  Einsingen/ Stimmproben/Tutti

Mittwoch, 05. Dezember 2018

19.00-20.30 Uhr:  Einsingen/ Stimmproben/Tutti

Mittwoch, 12. Dezember 2018

19.00-20.30 Uhr:  Einsingen/ Stimmproben/Tutti

Mittwoch, 19. Dezember 2018

19. 00-20.30 Uhr: Einsingen/ Stimmproben/Tutti mit Orchester

Donnerstag, 20. Dezember 2018

18.00 Uhr: Einsingen in der evangelischen Stadtkirche +

19.00 Uhr: Konzert

 Wir freuen uns auf die gemeinsamen Proben und das Weihnachtskonzert!

Herzliche Grüße

Martin Wiedemann und Petra Wieder


Anwortabschnitt bitte bei Frau Wieder oder Herrn Wiedemann ins Fach legen lassen oder eine kurze Mail schreiben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich möchte am Eltern-Schüler-Lehrer-Chor teilnehmen:

Name:_______________________________________

Stimmlage (falls bekannt):   Sopran – Alt – Tenor - Bass


 

Wien-Austausch der Chöre/Orchester mit der Wiener Singschule wird von der "Deutschen Chorjugend" Berlin ausgewählt für die Förderung im Bereich der internationalen Chorchorbegegnungen.

Die Projekt-Idee lautet: Migration-Integration-künstlerische Inspiration:

Wie sich die Vielfalt in der Musik widerspiegeln kann.

Unsere Projekt-Idee:

 Wien war und ist eine Stadt, in der sich viele KomponistInnen und MusikerInnen aus aller Welt niedergelassen haben bzw. immer noch niederlassen. Sie bringen ihre eigenen musikalischen Wurzeln mit, lassen sich aber auch inspirieren von den musikalischen Traditionen in Wien.

Auch in unseren Chören singen zahlreiche SängerInnen mit, die bzw. deren Großfamilien aus einem anderen Land stammen, z.B. aus Spanien, Italien, Rumänien, Türkei, Neuseeland, Afghanistan, Indien, Sri Lanka, China, Tschechien...

Diese musikalische Vielfalt möchten wir entdecken und präsentieren und haben deswegen Werke/Lieder ausgewählt, die einen Bezug zu unseren unterschiedlichen musikalischen Wurzeln haben. Derzeit studieren wir beispielsweise u.a. ein spanisches und türkisches Lied ein, musizieren den "Ungarischen Tanz Nr. 5" von Johannes Brahms und den Tango "Por una Cabeza" des argentinischen Komponisten Carl Gardels, dessen Melodie aus einem Werk von W. A. Mozart stammt.

Natürlich werden auch deutsche und österreichische Lieder mit dabei sein. In Wien werden wir gemeinsam mit den Chören der Wiener Singsschule Workshops und Proben durchführen, die in einem Begegnugskonzert münden. Ein Großteil unserer SängerInnen/InstrumentalIsten wird Wien in Gastfamlien wohnen dürfen. 

Auch in unserem Rahmenprogramm werden wir uns mit dem Thema beschäftigen und zum Beispiel

das "Haus der Musik" besuchen und auf den Spuren von den ursprünglich deutschen Komponisten Beethoven und Brahms wandeln.

Weitere Ideen und Anregungen sind jederzeit willkommen!

Am 16. März 2017 bekamen einige Schüler und Lehrer des Spohn-Gymnasiums die Gelegenheit, eine Generalprobe des Münchner Kammerorchesters mit dem Cellisten Daniel Müller-Schott im Ravensburger Konzerthaus zu besuchen. Müller-Schott zählt zu den gefragtesten Solo-Cellisten unserer Zeit und konzertiert weltweit in allen renommierten Konzerthäusern. Auf dem Programm stand ein Nocturne für Cello und Orchester sowie die Variationen über ein Rokoko-Thema für Cello und Orchester von Tschaikowsky. Im Anschluss an die Probe nahm sich Müller-Schott noch viel Zeit, um mit der Spohn-Gruppe ins Gespräch zu kommen. Ermöglicht wurde diese Begegnung von der Spohn-Fachschaft Musik, dem Kulturamt Ravensburg und der Initiative "Rhapsody in School", die Begegnungen zwischen Künstlern und Schulen organisiert.