Fotos

Seit fünf Jahren nimmt das Spohn-Gymnasium nun schon unter der Leitung von Oliver Villa am Wettbewerb „Vorfahrt für sicheres Fahren“ teil. Dazu erstellen Schulklassen im Rahmen des Deutschunterrichtes Zeitungsseiten, die das Thema Sicherheit im Straßenverkehr behandeln. In diesem Jahr nun gewann eine kleine Gruppe interessierter Schülerinnen und Schüler aus den 11. und 12. Klassen den bundesweit zweiten Preis und konnte sich über eine Reise nach Berlin ins Bundesverkehrsministerium freuen. 

Dort überreichte Staatssekretär Norbert Barthle den Mitgliedern der Presse-AG (Florine Pankow, Arp Studemund, Maike von Hofmann und Theresa Schropp) eine Urkunde für ihre hervorragenden journalistischen Leistungen sowie ein Preisgeld von 1000 Euro.

Die jungen Autorinnen und Autoren hatten sich mit dem Thema Ablenkung im Straßenverkehr auseinandergesetzt und dabei den Zahn der Zeit getroffen. Mit ihren spritzig-frechen Texten, gut recherchierten Artikeln sowie ansprechendem Bildmaterial behandelten sie die Gefahren der Smartphonebenutzung im Straßenverkehr und räumten auch mit dem Mythos des Multi-Taskings auf. 

   

Aktuelles - Linktipp  

Die Theater-AG des Spohn-Gymnasiums präsentiert: William Shakespeare: Hamlet

Wer ist denn das? Kommt auf die Bühne, redet wirres Zeug und bringt immer den Falschen um, bildet sich ein, dass seine Freundin ihn hintergeht und sein bester Freund mit seinen Widersachern  unter einer Decke steckt?

Weiterlesen ...

Bildungspartnerschaft: Spohn-Gymnasium und die Firma BLUM-Novotest unterzeichnen Vereinbarung zur Bildungspartnerschaft 2017/18

2. Platz im bundesweiten Projekt "Vorfahrt für sicheres Fahren"Artikel - Fotos aus dem Bundesverkehrsministerium SZ (06.03.2018): Preis für Ravensburger Gymnasiasten

Wochenblatt (22.02.2018): Ravensburger Schüler forschen einen Tag an der Uni Tübingen